+49 7158 - 61327 und +49 171 - 5319729 info@maler-edele.de

Wir sind fast schon auf dem Weg zu Ihnen!

Was Sie von uns erwarten dürfen

Für unsere Kunden wollen wir immer nur das Beste. Schwäbische Tugenden wie Pünktlichkeit, Sauberkeit, Rechtschaffenheit und natürlich die handwerkliche Präzision sind die Basis unserer Arbeit. Dabei sind wir fest in der Handwerkstradition verwurzelt, was auch bedeutet, immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Für Sie als unsere Kunden sind wir stets die idealen Partner wenn es um Neubau, Renovierung, Grundsanierung und Gestaltung geht. Und als kleines Handwerksunternehmen mit Sitz in Ostfildern können Sie sicher sein, dass einer unserer Meister immer mit bei Ihnen auf der Baustelle ist.
Wir sind stets darauf bedacht, für unsere Kundinnen und Kunden die besten terminlichen Bedingungen zu realisieren, reelle Preise zu berechnen und auf Ihre Wünsche einzugehen. Natürlich stehen wir Ihnen jederzeit beratend zur Seite, auf Wunsch gestalten wir beispielsweise Ihr Wohnzimmer computergestützt erst einmal auf dem Papier, damit Sie vor bösen Überraschungen verschont bleiben. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen, von Ihren Plänen zu erfahren und Ihnen ein Angebot zusammen mit einer eingehenden Beratung unterbreiten zu dürfen!

 

Die Firmengeschichte

In ihrer neunundachtzigjährigen Geschichte hat die Firma Maler Edele GmbH über vier Generationen hinweg Tradition und Innovation im Maler – und Lackiererhandwerk erfolgreich miteinander verbunden.

Gegründet von Ernst Maier am 1. April 1927 mit Eintragung ins Gewerberegister der Gemeinde Scharnhausen begann die erfolgreiche Arbeit des Maler- und Lackiererbetriebes in Scharnhausen.

Nach dem 2. Weltkrieg und dem einsetzenden Wachstum der Kommune Scharnhausen in den 1950er Jahren konnte sich der Firmengründer mit seinem Betrieb gut gegen die örtliche Konkurrenz behaupten und war bis 1958 an der baulichen Entwicklung der Gemeinde beteiligt.

Seit 1958 führte der Schwiegersohn des Gründers, ebenfalls mit Namen Ernst Maier, das Geschäft weiter. Auch im Familienbetrieb ausgebildet und beschäftigt arbeitet seit 1952 Werner Maier, der Neffe des Firmengründers. Bis Mitte der 1970er Jahre führt der Schwiegersohn des Gründers das florierende Handwerksunternehmen, das in überschaubarer Größe zuverlässig für den seit der Gründung immer weiter ausgebauten Kundenstamm tätig ist.

Von 1975 bis 1987 führt die Tochter des Firmengründers Ernst Maier die Geschäfte nach dem Tod ihres Mannes weiter. Im Betrieb beschäftigt befinden sich zu diesem Zeitpunkt die beiden späteren Firmeninhaber Werner Maier und Jürgen Edele. Letzterer trat 1967 als Lehrling in die Firma ein, absolvierte dort seine Lehre zum Maler und Lackierer und schloss 1982 nach einem Jahr Meisterschule mit der Meisterprüfung ab.

Im Jahr 1987 übernehmen Jürgen Edele und Werner Maier den Betrieb als Geschäftsführer und firmieren unter dem Namen Maier und Edele GmbH. Ihre handwerklichen Dienstleistungen reichen von Maler-, Lackier und Tapezierarbeiten über Fassadengestaltung- und Isolierung (Vollwärmeschutz) und dem Verlegen von Bodenbelägen. Ihre Dienstleistungen erfahren eine uneingeschränkte Nachfrage in Scharnhausen und den angrenzenden Gemeinden.

Im Jahr 2002 scheidet Werner Maier altershalber aus der Firma aus. Fortan wird der Betrieb unter dem Namen Maler Edele GmbH geführt. Mit zwei Mitarbeitern führt Malermeister Jürgen Edele seit nunmehr über 29 Jahren das Unternehmen. Neben der in der Firmenphilosophie an höchster Stelle stehenden Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit waren und sind immer auch Innovationsgeist und handwerkliche Präzision Motto der täglichen Arbeit. Und dies wissen nicht nur Kunden der öffentlichen Hand (Stadt Ostfildern) und Hausverwaltungen (Hahn & Keller Esslingen, etc.) zu schätzen sondern auch ein großer Kreis privater Auftraggeber.

Seit dem Jahr 2005 arbeitet nun in vierter Generation der ältere Sohn des Firmeninhabers Benjamin Edele mit im Betrieb. Seine Ausbildung zum Maler und Lackierer schloss der heute im elterlichen Betrieb im Jahr 2008 mit der Gesellenprüfung ab, im Jahr 2016 folgte die Meisterprüfung nach einjähriger Meisterschule.